Alle Beiträge von admin

2. Tag in Norwegen

Heute wollten wir nur bis in die Nähe des Preikestolen um diesen am nächsten Tag zu besteigen. So sind wir nur ca. 160km gefahren, der Weg führte uns über die E39 bis kurz vor Algard wo wir auf die RV45 Richtung Oanes abgebogen sind. Kurz vor Lauvvik ging es dann auf die RV13 wo wird dann die Fähre Lauvvik – Oanes nehmen mussten. Bei Forsand sind wir dann über die Brücke am Lysefjord gefahren um uns auf der anderen Seite einen Platz zum übernachten zu suchen. Ich hatte in einem Bericht im Internet gelesen das es dort einen schönen Platz direkt gegenüber des Preikestolen geben soll. Wir sind die FV496 bis zum Ende gefahren aber den beschriebenen Platz haben wir nicht gefunden und so haben wir uns einen kleinen Platz an der kaum befahrenen Straße gesucht wo es schon so aussah als wenn dort schon andere übernachtet haben weil es dort eine Feuerstelle gab.

Am Abend haben wir dann noch geangelt und den tollen Sonnenuntergang beobachtet.

Mit Volldampf nach Kristiansand

 

IMG_0847Nach dem Frühstück ging es zum Fjordline Fähranleger wo wir die Schnellfähre nach Norwegen gebucht hatten.

 

 

 

 

 

 

 

Es war schon sehr interessant wie manche Wohnmobilfahrer geschwitzt haben als Sie aufgefordert wurden ihr Fahrzeug doch bitte rückwärts auf die Fähre zu fahren, wir hatten jedenfalls was zum schmunzeln.

Es ist schon beeindruckend wieviel Kraft so ein Ungetüm hat.

Nachdem wir nach 2Std 15min Überfahrt mit der HSC Fjord Cat in Kristiansand angekommen sind ging es auf der E39 Richtung Lindesnes Leuchtturm unser Navi hat uns da einen kleinen Streich gespielt und uns mitten durch das allertiefste Norwegen geführt über kleine geschotterte Wege.

 

 

 

Den Leuchtturm haben wir nicht besichtigt da das Wetter schlecht war und die Norweger 8,00€ Eintritt haben wollten was uns die Sache nicht Wert war. So ging es weiter auf der E39 Richtung Stavanger, wir wollten eigentlich nicht so weit fahren und uns irgendwo einen Platz zum übernachten suchen was sich an der E39 mit 3 Wohnmobilen als nicht ganz so einfach raus stellte aber wir haben dann einen kleinen Rastplatz kurz vor Moi gefunden der am Lundevatnet liegt.

Es geht los

Heute sind wir Richtung Norwegen aufgebrochen.

Es ging über die B4, A39 und A7 Richtung dänische Grenze.

Kurz vor der Grenze haben wir noch einen kleinen Zwischenstop am Scandinavian Park gemacht, nochmal Diesel nachgeschüttet und ein bischen eingekauft. IMG_0827

 

 

 

 

 

 

 

Dann ging es über die Grenze wo sich der Verkehr etwas gestaut hat wegen den Grenzkontrollen. Gegen 19:00Uhr sind wir in Hirtshals angekommen wo wir nochmal Diesel aufgefüllt haben. Nach dem Tanken haben wir uns einen Platz am Strand von Hirtshals gesucht wo wir übernachten wollten.IMG_0830 IMG_0832

DCIM100MEDIADJI_0004.JPG
Luftaufnahmen DJI Phantom3 Advance

DCIM100MEDIADJI_0002.JPG

DCIM100MEDIADJI_0007.JPG

IMG_0843 IMG_0844

Die Route am 1. Tag

Wetterkapriolen in Deutschland

Nach dem Frühstück waren wir ein Wohnmobil weniger weil ein Pärchen Abends zu Hause sein wollte. Also machten wir uns mit 2 Wohnmobilen auf den Weg in Richtung Heimat mit einem Zwischenstop im Thüringer Wald. Meine Frau hat wieder einen Stellplatz rausgesucht den wir ansteuern wollten, er befand ich in Oberhof. Uns hat es dort nicht gefallen weil der Stellplatz direkt an der Hauptstraße liegt und aus einer großen geteerten Fläche bestand die Großparkplatzkarakter hat. Also wieder einen Stellplatz suchen, wir enschieden uns für den Stellplatz am Lohmühlenmuseum. WIr wurden sehr nett empfangen und auch sonst ist der Stellplatz dort sehr schön und ruhig gelegen mit vielen Freizeitmöglichkeiten wie z.B. Angeln, Fahrradfahren.

Von Gallspach in Österreich Richtung Deutschland

Eigentlich wollten wir in Gallspach 2 Nächte bleiben da aber das Wetter schlecht entschieden wir uns gegen Mittag doch Richtung Deutschland aufzubrechen. Also rauf auf die Autobahn und wieder Kilometer machen. Kurz vor der Grenze kam es wegen der verstärkten Grenzkontrollen zu 1 Stunde Verzögerung, da unsere Bundespolizisten nur eine Spur zur Kontrolle freigegeben haben. Bei einem Zwischenstop entschieden wir uns das Outlet in Herzogenaurach anzufahren um da vielleicht das eine oder andere Schnäppchen zu machen. Nachdem wir gegen 20:00 Uhr das Outlet verlassen haben sind wir dann noch 17km nach Neuhaus gefahren um dort am Brauereigasthof den kostenlosen Stellplatz zu nutzen. Wir haben natürlich im Gasthof zu Abend gegessen und können es nur jedem empfehlen dort einzukehren wenn es auf dem Weg liegt.

Heute geht es nach Österreich

Am Morgen haben wir die Wohnmobile startklar gemacht um durch Slowenien nach Österreich zu fahren.

Wir sind dann gegen Abend am Stellplatz in Bad Schallerbach angekommen der bei promobil keine schlechten Kritiken hatte. Als wir dort angekommen sind waren 3 von 5 Stellplätzen durch Zettel reserviert(geht garnicht). Während wir uns beraten haben wohin wir weiter fahren kam jemand vom örtlichen Sportverein um uns in unfreundlichem Ton zu sagen dass die Plätze nicht für uns reserviert sind.

Wir sind dann nach Gallspach gefahren wo wir dann auf dem Bauernhofcamping Tirolerhof genächtig haben. Abends sind wir mit den Fahrrädern noch ins Dorf zum Essen gefahren. Der Hinweg ging ja noch, aber der Rückweg war so steil dass wir teilweise schieben mußten.

IMG_0525